Markisen

Markisen: Tolles Accessoire

Markisen sind heutzutage an verschiedenen Stellen an und rund um Häuser und Wohnungen denkbar. Die Klassiker befinden sich stets an Terrassen und Balkonen. Markisen sind aber auch an Fenstern, Wintergärten oder diversen Freiflächen montierbar. Der Grund ist immer klar: Schutz vor übermäßigem Licht und vor Sonne sowie Blicken der Nachbarn. Haben Sie Bedarf in diesem Bereich? Wir beraten Sie gerne!

Markisen für Balkone und Terrassen

An Terrassen und auf Balkonen gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine Markise zu befestigen. Klassiker sind Kassetten-Markisen (bieten Rundum-Schutz), Halbkassetten-Markisen (sind nach unten offen), komplett offene Markisen sowie Seiten-Markisen, die man, wie es der Name sagt, seitlich an einer Hauswand befestigen und ausfahren kann.

Markisen für Fenster

Markisen an Fenstern von Privat-Häusern oder Büro-Gebäuden dienen fast immer dem Schutz vor Sonne. Möglich sind hier Vertikal-Markisen (ähnlich wie Rollläden), Fallarm-Markisen, die man aufklappen kann, Markisoletten, die eine Kombination aus den ersten beiden Modellen darstellen, und Dreieck-Markisen.

Markisen für Terrassendächer / Wintergärten

Ein Wintergarten verfügt in den meisten Fällen über ein komplett verglastes Dach. Um auch hier den Schutz vor Sonneneinstrahlung zu gewährleisten, kann man innen oder außen eine entsprechende Markise befestigen.

Markisen für Freiflächen

Ist kein Balkon oder keine Terrasse vorhanden, wird aber trotzdem eine Markise für eine freie Fläche benötigt, existieren auch hier verschiedene Modelle. Denkbar sind Markisen auf Säulen, auf Ständern, mit Rahmen oder solche, die dreh- und schwenkbar sind. Individuelle Lösungen sind möglich.